Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:11248   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

Gegenwartsbewältigung

 

a one night restaurant, 2016, Galerie der HFBK Hamburg, Installationsansicht; Foto: Edward Greiner
Shuchang Xie, Male Gaze, 2016, Galerie der HFBK Hamburg, Installationsansicht; Foto: Edward Greiner
Camillo Ritter, Der Fels, das Holz, das Licht der Stadt, 2016, Galerie der HFBK Hamburg, Installationsansicht; Foto: Edward Greiner
Signe Raunkjær Holm, in love like her, 2016, Performance, Galerie der HFBK Hamburg; Foto: Edward Greiner
Im Sommer 2016 luden Elisa Schiller und Mona Herrmann Künstler*innen sowie Besucher*innen in die Galerie der HFBK ein, um den Begriff Gegenwartsbewältigung zu ver- und untersuchen. Dabei sollte das Spannungsfeld zwischen Zeitwahrnehmung und Zeitgeschehen (nämlich eine zunehmende Überpräsenz der Gegenwart) analysiert, überprüft und revidiert werden. Als erste Setzung erfuhr der Galerieraum selbst eine wesentliche Veränderung: der zugemauerte, ehemalige Seiteneingang wurde reaktiviert und die große Flügeltür, die in den letzten Jahren als Eingang gedient hatte, durch eine Glasscheibe ersetzt. Sie schuf einen permanenten Einblick in die Galerie und das Geschehen in ihr, verband sie weiterhin mit dem Vor- und Umraum. Als vielseitig bespielbare Fläche wurde sie bei zahlreichen Veranstaltungen zur eigenständigen „Akteurin“.

Wie lassen sich gestern, heute und morgen denken, wenn alles jetzt passiert? Was passiert, wenn „Vergangenheit und Zukunft – eben jene Zeitmomente, die ein Geschichtsbewusstsein zu schaffen vermögen, sich in einem schier endlosen ‚now‘ aufgelöst haben?” Innerhalb dieser zentralen Fragestellung bildeten die Begriffe „realisieren“, „handeln“ und „adaptieren“ die Koordinaten des Programms. Zu jedem Themenabschnitt erschien eine Textsammlung als Freiexemplar des Materialverlags der HFBK. Der Vielzahl an Erklärungsmodellen und Handlungsschemata zur Gegenwartsbewältigung entsprach die Vielzahl an künstlerischen Herangehensweisen und Formaten des Galerieprogramms. Dazu gehörten ein Talk zur popkulturellen Gegenwartsanalyse über die „Geister“ des Mark Fisher, ein Einakter, der von Studierenden der HFBK Hamburg und der Akademie der bildenden Künste Wien kollektiv in Form einer Ausstellung umgesetzt wurde, ein Restaurant für einen Abend…

Das wöchentliche Programm wurde mit einem Film-Screening sowie einer zweitägigen Finissage mit Performance- und Konzertprogramm abgeschlossen. Die im Februar 2017 im Materialverlag erschienene Publikation „Gegenwartsbewältigung” dokumentiert das Projekt einerseits und aktualisiert seine inhaltliche Setzung andererseits. Nicht zuletzt nehmen hier Autor*innen und Künstler*innen der Freiexemplare aktuell Stellung zu Programm und Begriff.
Künstlerische Bachelor-Arbeit, 2017
Künstler/in:
Elisa Schiller
Bachelor of Fine Arts an der HFBK seit 2012
Abschluss 2017
Betreuung HFBK:
Prof. Dr. Michael Diers, Prof. Wigger Bierma
Studienschwerpunkt:
Theorie und Geschichte
Kategorie:
Kunstgeschichte/Kunsttheorie > Sonstiges
Kunstgeschichte/Kunsttheorie > Kunstvermittlung