Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10937   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

Top speed polish

 

Nadja Frank »Top speed polish«
Ihr Diplom bestand Nadja Frank mit Auszeichnung. Für ihre Installation »Top speed polish« baute sie ein Atelier der Hochschule in eine extrem durchkomponierte und fast klaustrophobisch wirkende Raumsituation um. Zwei deckenhohe, monochrom lackierte Körper – dunkelviolett und intensiv türkis – erschienen wie Hybride aus klassischem Tafelbild und Skulptur. Sie füllten die vordere Hälfte des Raumes mit ihrer massigen Präsenz fast vollständig aus.

In den hinteren Teil des Raumes passte die Künstlerin eine graue, gekippte Wand ein, die farblich den Boden fortsetzte und nur die schmale Oberlichtreihe offen ließ. Die intensive kontrapunktische Raum- und Farbkonzentration wurde verstärkt, indem Nadja Frank die Neonlampen von der Decke weit absenkte. Als ironisches Aperçu platzierte sie eine aus Resten des verwendeten Schaumstoff-Füllmaterials geformte und in Klarsichtfolie gehüllte Kugel. Mit dieser starken und intensiven Installation verdichteten sich Fragen der Malerei in großer Unabhängigkeit von den traditionellen Vorstellungen.
Diplomprojekt, 2008
Künstler/in:
Nadja Frank
Diplomstudium an der HFBK seit 2002
Abschluss 2008
Karl H. Ditze-Diplompreis 2008
Betreuung HFBK:
Prof. Norbert Schwontkowski
Studienschwerpunkt:
Malerei/Zeichnen
Kategorie:
Installation > Rauminstallation
Bildhauerei > Objekt