Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10876   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

Das Ende vom Lied

D 2016, Langzeitdokumentation, 44 Min. 

Das Ende vom Lied; Filmstill
Die Langzeitdokumentation Das Ende vom Lied begleitet die letzten fünf Jahre im Leben meines Großvaters. Er lebte allein in einem Haus mit neun Räumen. Das Haus wird zum Schauplatz eines ebenso beharrlichen wie berührenden Kampfes gegen den körperlichen und geistigen Verfall. Er hat sich ein Zimmer im Pflegeheim reserviert, doch wann er dorthin umzieht, will er selber entscheiden. Er benötigt Hilfe, aber er vertraut nicht darauf, dass die Helfer alles richtig machen. Aufmerksam überwacht er all ihre Aktionen. Stück für Stück wird das Haus altersgerecht umgebaut. Der Film beobachtet das Ringen aller Beteiligten um einen würdevollen Umgang mit der zunehmenden Pflegebedürftigkeit eines selbstbestimmten Menschen. Das Ende vom Lied ist ein Film, der zwischen Schwere und Leichtigkeit mäandert. Er setzt auf die Stärke des Moments und die Intensität der Beobachtung.

Regie, Kamera: Julia Küllmer
Master-Abschlussprojekt, 2016
Künstler/in:
Julia Küllmer (D)
Master of Fine Arts an der HFBK seit 2009
Abschluss 2016
Betreuung HFBK:
Prof. Pepe Danquart, Dr. Belinda Grace Gardner
Studienschwerpunkt:
Film
weitere Projekte:
Die Hummeln tanzen nicht, 2016
Kategorie:
Film > Dokumentarfilm