Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10400   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

5 Arbeiten

 

Mathias Rainer Büttner, Nur die Zeit steht still, 2010, Installation, Videostill
Mathias Rainer Büttner, 1000 Striche, 2010, Wandzeichnung
Mathias Rainer Büttner, o.T., 2010, Installation
Mathias Rainer Büttner untersucht Mechanismen von Repräsentation und Medialisierung. Dazu entwickelt er Verweissysteme aus technischen, werkstofflichen, visuellen und performativen Komponenten, nutzt das Mittel der Reduktion, der Absenz, der Leere. Mit seinen visuell minimierten, oft technisch geprägten Anordnungen verweist der Künstler auf Themen der Romantik, der Idylle sowie der Massenkultur. Im Mittelpunkt steht immer das Motiv der Sehnsucht, das in einer Geste, in einem Moment zutage tritt.

Diplomarbeiten:

»Nur die Zeit steht still« - Ein Helikopter schwebt in drei Meter Höhe in einer Waldlichtung.

»o. T.« - Ein Diaprojektor zeigt leere Diarahmen und Naturaufnahmen nach klassischen Landschaftsbildern.

»Sechs Minuten auf dem kahlen Berge« - Ein Video-Player spielt eine Kassette mit einer kurzen Schnee-Nebel-Szene immer wieder ab. Die Abnutzung des Bandes schlägt sich als Bildstörungen nieder, bis nichts mehr zu sehen ist.

»David« - Video: Eine Replik des »David« von Michelangelo wird von einem Sockel genommen. Danach ist der leere Sockel zu sehen.

»1000 Striche« - An der Wand: Tausend Bleistiftstriche übereinander, sodass nur ein Strich zu sehen ist.
Diplomprojekt, 2010
Künstler/in:
Mathias Rainer Büttner
Diplomstudium an der HFBK seit 2004
Abschluss 2010
Betreuung HFBK:
Prof. Pia Stadtbäumer, Prof. Dr. Hanne Loreck
Studienschwerpunkt:
Bildhauerei
Kategorie:
Zeitbezogene Medien > Sonstiges
Installation > Sonstiges
Bildhauerei > Objekt