Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10342   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

Aviarium

Rauminstallation, 200 x 200 x 270 cm, Styropor und Papier, Video auf DVD, Loop, 6:12 min. 

Aviarium, Rauminstallation, 200 x 200 x 270 cm
Die Skulptur besteht aus einem riesigen Ei, in dessen Inneren eine Videoperformance zu sehen ist. Der Blick wird durch ein kleines Loch auf die Projektion eines Loops gelenkt, der einen Mensch in hockender Haltung in einem Berg weißer Federn zeigt. Für die Performance, bei der ich mich selbst filmte, trug ich eine Schnabelmaske und versuchte, die Federn über mich zu häufen.

Aviarium (lat. für Niststätte wilder Vögel, Vogelhaus) thematisiert eine Situation, die sowohl Autonomie als auch Ausgrenzung antizipiert. Einerseits zeigen sich Fruchtbarkeit und der Drang nach Aufbruch und Freiheit, andererseits deuten Maskierung und der Rückzug in den Schutz der Eierschale auf drohende Gefahren hin. So erinnert das Video auch an die mittelalterliche Praktik des "Teeren und Federns", mit der aus der Gesellschaft Ausgestoßene als "vogelfrei" gekennzeichnet wurden.
Diplomprojekt, 2007
Künstler/in:
Katja Windau
Diplomstudium an der HFBK seit 2001
Abschluss 2007
Website: http://www.katjawindau.de
Betreuung HFBK:
Prof. Wiebke Siem
Studienschwerpunkt:
Bildhauerei
weitere Projekte:
Exhibition, 2006
Kategorie:
Zeitbezogene Medien > Video
Installation > Rauminstallation
Bildhauerei > Skulptur