Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10299   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

o. T.

 

ohne Titel, 2009, Fotografie, 21 × 29 cm
ohne Titel, 2009, Fotografie, 21 × 29 cm
ohne Titel, 2009, Fotografie, 21 × 29 cm
»Die Supermärkte entziehen dem Leben die Romantik und das Temperament.« Tom Hodkinson

Kerstin Wittenbrinks Abschlussarbeit besteht aus zwei Projekten, die sich beide in humorvoller, absurder, provokanter und spielerischer Weise mit der Entfremdung unseres Alltags auseinandersetzen. In ihren Collagen aus Fleischabbildungen von Supermarktprospekten thematisiert sie, dass Fleisch als anonymes Produkt ohne jeglichen Bezug zu seiner Produktion gehandelt wird. Sie stellt die fragmentarischen Fleischabbildungen zu grotesken Charakteren zusammen, die mit Vorstellungen, Symbolen oder Klischees von Tieren spielen. Ihr Versuch, der Entfremdung entgegenzuwirken, scheitert, stattdessen wird sie durch die surreal anmutenden Tiere noch mal hervorgehoben.

Mit Humor schafft Wittenbrink mittels der Entfremdung der Entfremdung eine surreale Alternative, die sich jedoch bestens im bestehenden System integriert.
Examensarbeit, 2009
Künstler/in:
Kerstin Wittenbrink
Lehramtsstudium an der HFBK seit 2003
Abschluss 2009
Betreuung HFBK:
Prof. Andreé Korpys, Prof. Markus Löffler
Studienschwerpunkt:
n.A.
weitere Projekte:
Briefe, 2009
Kategorie:
Malerei > Collage
Fotografie > Fotoinstallation