Projektauswahl

Jahr
Art des Projekts:
Kategorie
alle Projekte    Projekt-Nr:10261   « vorheriges Projekt  -  nächstes Projekt »

Xiao Fan Pu · mobile Garküche

 

Xiao Fan Pu · mobile Garküche, 2009, Produktinterventionen Suppenschüssel, Eurofixbox, Essstäbchen, Uniform, diverse Materialien, DINgenormt, Installationsansicht
Xiao Fan Pu · mobile Garküche, 2009, Detail Kiste
Xiao Fan Pu · mobile Garküche, 2009, Detail Schüssel
Xiao Fan Pu · mobile Garküche, 2009, Detail Essstäbchen
Xiao Fan Pu · mobile Garküche, 2009, Detail Uniform
Heike S. Bühler diskutiert mit »Xiao Fan Pu · mobile Garküche« stereotype Bilder soziokulturell geprägter Wahrnehmungsmuster. Beobachtet werden asiatische sowie europäische Vorstellungen – solche des jeweiligen Gegenübers sowie die eigenen. Mittels dieser Konfrontation werden Szenarien befragt, bearbeitet und formuliert, die daraus resultierende Intervention wird räumlich wie dinglich performt. Bühler konzentriert sich dabei auf mobile Garküchen, die La Mian (chinesische Ziehnudeln) anbieten. Das Fahrrad als kleinste mobile Einheit zitierend, wird bei »Xiao Fan Pu · mobile Garküche« das europäische Pendant auf eine DIN-Hygiene-Europalette übertragen. Eurofixkästen generieren ein den Norm- und Hygienevorstellungen entsprechendes Modulsystem und dienen zur Aufnahme benötigter wie geforderter Utensilien. Darüber hinaus fungieren diese Kisten als Arbeitsfläche und Bühne. Mobilität bietet ein Hubwagen, dessen Behäbigsein in Gewicht und finanziellem Aufwand den Eigenschaften eines Zweirads bewusst gegenübergestellt wird. Mittels dieses Vorgehens wird das in Asien geprägte Bild eines Non Intentional Designs interpretiert. Das Handwerk des Nudelziehens, welches Bühler bei dem chinesischen Meister Liu Lao Shi erlernte, kopiert und praktiziert sie performativ. Neben der Geschlechterfrage werden so Bilder und Formen eines Interkulturellen dargestellt und hinterfragt. Produktinterventionen und Rekombinationen wie Essschüssel und Stäbchen bereichern und fordern interaktives Erleben und Auseinandersetzung. Divergierende Hygienevorstellungen, Umweltfragen und Unterschiede der Esskultur werden offengelegt und provozieren so einen Diskurs.
Diplomprojekt, 2009
Künstler/in:
Heike S. Bühler
Diplomstudium an der HFBK seit 2002
Abschluss 2009
Betreuung HFBK:
Prof. Ralph Sommer, Prof. Glen Oliver Löw
Studienschwerpunkt:
Design
Kategorie:
Design > Sonstiges